Hecht-Plätzchen mit Pfiff
07 | 05 | 2015 Praxis 0975
07 | 05 | 2015 Praxis
0 975

Hecht-Plätzchen mit Pfiff

Der erste Hecht der Saison sollte bald im Trockenen liegen, doch wie zubereiten? Einfach, schnell und fein lässt sich der Fisch als Plätzchen backen. Rezepte für Fisch-Plätzchen gibt es aber viele. Doch dieses hat eine spezielle Zutat: Geräucherten Lachs. Probieren Sie es aus.


Zutaten für zehn Plätzchen

  • 500 Gramm Hechtfleisch (geeignet sind auch andere festfleischige Fische)
  • 100 Gramm geräucherten Lachs
  • 1 Ei
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 kleine rote Paprika-Schote, Schärfe nach Geschmack
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 2 – 3 Scheiben Toastbrot ohne Rinde
  • 1 Teelöffel Zitronenpfeffer
  • 1 Esslöffel Senf
  • Salz, Cayennepfeffer, je nach Geschmack
  • Bratfett


Für die Sauce

  • 3 Esslöffel Mayonnaise
  • 1 Teelöffel gekörnter Senf, z. B. Dijon
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz und weisser Pfeffer
     

Zubereitung

Das Hechtfilet in Stücke schneiden und mit dem Mixer zerkleinern. Den Lachs und die Paprika fein würfeln, dann die Petersilie hacken. Das Toastbrot wird ebenfalls in Würfel geschnitten und die Lauchzwiebeln in sehr feine Ringe. Nun wird das Ei und die Gewürze hinzugefügt und alles gut verknetet. Aus der Masse werden Plätzchen geformt und in Paniermehl gewendet. Mit Bratfett werden sie in der Bratpfanne ausgebacken.
Für die Sauce alle Zutaten mischen und vor den Servieren kaltstellen – fertig.
Als Beilage eignen sich gekochte und gewürfelte Süsskartoffeln oder ein Kartoffelsalat.

 

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: