«Gründlich» gefischt mit Spinnerbait
12 | 08 | 2016 PraxisText: Stefan Tiedemann 05212
12 | 08 | 2016 Praxis
Text: Stefan Tiedemann 0 5212

«Gründlich» gefischt mit Spinnerbait

Wer das Potenzial eines Spinnerbaits ausreizen will, sollte ihn nicht nur oberflächennah und im flachen Wasser führen. Das Slow Rolling bezeichnet eine Technik, bei der man mit ihm den Grund in Zeitlupe abklopft – äusserst erfolgreich, wie Stefan Tiedemann zeigt.


Spinnerbaits sind super Raubfischköder, obwohl sie nicht wirklich Imitationscharakter haben. Wenn man sich Wobbler, Fliege und Co. anschaut, sieht man sofort, dass mit ihnen natürliche Nahrung imitiert wird. Ein dem Spinnerbait ähnelndes Lebewesen sucht man in der Natur vergeblich. Am Drahtgestell sind mehrere Spinnerblätter und ein Jigkopf angebracht, der in der Regel auch noch einen Rock (engl. Skirt) trägt. Am ehesten ähnelt ein Spinnerbait wohl einem Fischschwarm, der von einem Räuber verfolgt wird.

Möchtest Du weiterlesen?

Der von Dir gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, musst Du Dich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

> Hier findest Du eine Anleitung, wie Du Dich als Abonnent registrierst.

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: