Flexible Zapfenmontage für den Bergsee
07 | 06 | 2023 PraxisText & Fotos: Bastian Bodyl 24175
07 | 06 | 2023 Praxis
Text & Fotos: Bastian Bodyl 2 4175

Flexible Zapfenmontage für den Bergsee

In Bergseen sind die Fische bisweilen nicht am Grund, sondern höher in der Wassersäule aktiv. Dann ist eine spezielle Zapfenmontage angesagt, die hier vorgestellt wird. Wenn die Bedingungen passen, ist sie äusserst fängig und erspart auf längeren Wanderungen erst noch unnötiges Gewicht.


Bei uns in Graubünden wird an Bergseen oft auf Grund gesetzt. Damit verpasst man jedoch die Forellen manchmal, wenn sie höher in der Wassersäule aktiv sind. Gerade Lauf­zapfen bieten hier eine gute Alternative zur normalen Grundmontage. Mit wenig Aufwand kann man eine flexible Montage machen, die bei Bedarf auch schnell in eine Grundmontage umgewandelt werden kann. Diese Montage benutze ich vor allem an Bergseen auf Forellen und Saiblinge, sie funktioniert aber auch auf Weissfische oder Egli. 

Möchtest Du weiterlesen?

Der von Dir gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, musst Du Dich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

> Hier findest Du eine Anleitung, wie Du Dich als Abonnent registrierst.

2 Kommentare


Sänä

03 | 07 | 2023

Und wie wird der Durchlaufwirbel mit dem Waggler verbunden?

Antworten an: Sänä

Bastian Bodyl

04 | 07 | 2023

Hoi Sänä
Der Durchlaufwirbel hat ein Karabiner. Du kannst ihn also einfach in den Waggler einhängen.
Gruass Bastian


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: