[Carolina-Rig:]</br>Die perfekte Montage
27 | 09 | 2023 Praxis | VideoText & Fotos: Ivan Valetny 14573
27 | 09 | 2023 Praxis | Video
Text & Fotos: Ivan Valetny 1 4573

Carolina-Rig:
Die perfekte Montage

Für unseren Egli-Spezial­isten Ivan Valetny ist das Carolina-Rig der Goldstandard für die Eglifischerei in unseren Gewässern. Auch an schwierigen Tagen bringt das Carolina-Rig Bisse, und das erst noch während der ganzen Saison. Ivan zeigt uns alle entscheidenden Details für die perfekte Montage.

 


Das Carolina-Rig ist richtig bebleit in fast allen Wassertiefen einsetzbar. Mit Gewichten zwischen 5 und 20 Gramm bin ich für jede Situation gewappnet, sei es am Fluss oder am See. Die Rute passe ich dem Gewicht an, d. h. für ein Gewicht bis 10 Gramm verwende ich eine leichte Spinnrute bis etwa 10 g Wurfgewicht mit 2,1 bis 2,4 Meter Länge. Dazu eine passende 1000er- bis 2000er-Rolle mit geflochtener 0,1er-Schnur. In tieferen Bereichen von Seen und in Flussbereichen mit mehr Strömung kommen 14 g und 20 g zum Einsatz. Für diese Gewichte verwende ich Spinnruten bis 21 g oder bis 28 g Wurfgewicht mit einer nicht zu harten Spitze in etwa 2,4 m Länge. Dazu eine passende 2500er- bis 3000er-Rolle mit  geflochtener 0,12er-Schnur, um die stärkeren Fliehkräfte beim Auswurf auch auszuhalten.

Möchtest Du weiterlesen?

Der von Dir gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, musst Du Dich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

> Hier findest Du eine Anleitung, wie Du Dich als Abonnent registrierst.

1 Kommentare


01 | 01 | 2024

Der fischt fischt extrem unnachhaltig. Der sackt alles ein, was er fängt. Finde ich nicht gut.


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: