Äschen für Anfänger
29 | 10 | 2021 PraxisText: Andre Pawlitzky & Nils Anderson 19228
29 | 10 | 2021 Praxis
Text: Andre Pawlitzky & Nils Anderson 1 9228

Äschen für Anfänger

Die Äsche ist in unseren Fliessgewässern der Herbst– und Winterfisch par excellence. Warum das so ist, und ob man die stark gefährdete Art überhaupt noch befischen darf, erläutert Dir «Petri-Heil».


1 | Wann ist die beste Jahreszeit zum Äschenfang?

Im Gegensatz zu unseren Forellenarten, die als Winterlaicher ab spätestens Mitte Oktober geschont sind, lassen sich Äschen bis zum Jahresende und sogar (wo erlaubt) bis Ende Januar fangen. Grundsätzlich begünstigt ein tiefer Wasserstand, wie er meist von Oktober bis Ende Jahr anzutreffen ist, die Äschen­fischerei. Bei Hochwasser wird der Fang schwierig bis unmöglich.


2 | Die Äsche gilt in der Schweiz als stark bedroht. Kann man sie überhaupt noch befischen?

Möchtest Du weiterlesen?

Der von Dir gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, musst Du Dich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

> Hier findest Du eine Anleitung, wie Du Dich als Abonnent registrierst.

1 Kommentare


Daniel Kunz.

03 | 11 | 2021

Das habe ich nicht gewusst das Asche am Aus sterben ist. Dann Sol sie nicht mehr gefischt werden bis es sich erhöht ist. Lg D. Kunz


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: