25 | 05 | 2021 SchweizText: Clemens Ratschan | Ruben Rod | Nils Anderson 21552
25 | 05 | 2021 Schweiz
Text: Clemens Ratschan | Ruben Rod | Nils Anderson 2 1552

2 Commentaires


Martin

03 | 06 | 2021

Nicht nur der Otter wurde ausgerottet. Auch Steinadler, Wolf, Bär, Aale und auch Trüschen hatten einen schlechten Ruf. Während man bei den Fischen nun eingesehen hat, dass sie nicht nur Laichräuber sind und alles leer fressen, hat man auch beim Steinadler herausgefunden, dass er keine Kinder frisst. Der Bär kann in der Schweiz ruhig ausgestorben bleiben, zu gross wären seine Revieransprüche und die Konflikte mit dem Mensch unvermeidbar. Auch Graureiher sind kein Problem. Das einzige Problem in meinen Augen, sind die Kormorane, da diese extrem tief tauchen können und ca. 500 g Fisch pro Tag benötigen. Die Fische können sich teilweise nicht in die Tiefe flüchten und so können wirklich ganze Seen und Flüsse von diesen Vögeln leer gefressen werden. Aber für ein paar Otter wird es wohl noch Platz und ein paar Fische übrig haben.


Peter w

21 | 06 | 2021

Der futtermangel wird dem Fischotter schwer zu schaffen machen und er wird sich kaum halten können.


Rédigez un commentaire :

Retour à l'aperçu

Poursuivez votre lecture :