Spot-Hopping für Alpenlachse
05 | 12 | 2018 PraxisText & Fotos: Andrin Krähenbühl 04205
05 | 12 | 2018 Praxis
Text & Fotos: Andrin Krähenbühl 0 4205

Spot-Hopping für Alpenlachse

Die Seeforellenfischerei vom Ufer aus ist wohl etwas vom Schwierigsten, aber auch Spannendsten, was die Schweiz für den Fischer zu bieten hat. Die Bedingungen sind hart und alles muss stimmen, damit man am Wasser den ersehnten Adrenalinschub erleben kann.


Die Seeforellensaison fängt für mich schon weit vor der ersten Eröffnung an. Damit will ich nicht sagen, dass ich in der Schonzeit fischen gehe, sondern dass die Vorfreude und die Planung schon viel früher einsetzt. Das Material wird auf Vordermann gebracht und die Strategie wird festgelegt. Nicht so starr definiert muss für einmal der Fischerspot sein, dort ist Flexibilität gefragt.


Vorbereitung

Möchtest Du weiterlesen?

Der von Dir gewünschte Artikel ist für Abonnenten kostenlos, für alle anderen kostenpflichtig. Um weiterzulesen, musst Du Dich als Abonnent anmelden oder den Artikel kaufen.

> Hier findest Du eine Anleitung, wie Du Dich als Abonnent registrierst.

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: