Spent Spinner [– Für verflixte Mai-Tage]
04 | 05 | 2021 PraxisText & Fotos: Simon Johansson, fischen.ch 0108
04 | 05 | 2021 Praxis
Text & Fotos: Simon Johansson, fischen.ch 0 108

Spent Spinner – Für verflixte Mai-Tage

Es gibt Tage, an denen Forellen nur eine ganz bestimmte Art Fliege fressen wollen. Das können Emerger, Duns oder die in diesem Artikel vorgestellten Spent Spinner sein, die eine leblose Maifliege imitieren.

Nachdem Maifliegen ihre Eier auf der Oberfläche abgelegt haben, sterben sie und treiben stromabwärts. Damit sind sie für Forellen eine besonders leichte Beute. An Tagen mit vielen toten Maifliegen, sogenannten Spent Spinners, werden oft alle anderen Muster ignoriert. Damit Du für einen dieser delikaten Maitage gewappnet bist, zeige ich Dir in dieser Anleitung, wie Du einen solchen Spent Spinner bindest.

Um das Muster an die natürlichen Gegebenheiten Deines Gewässers anzupassen, ändere einfach die Farbe des Körpers, der Flügel oder der Schwänze. Auch die Grösse kann breit variiert werden. Vom grossen Brummer mit Hakengrösse 10 bis hinunter zur Mini-Maifliege auf Hakengrösse 20 ist alles möglich.

Also ab an den Bindestock, binde Dir Deine Variationen und freu Dich auf Deinen erfolgreichen Maifliegenschlupf am Wasser! Happy Tying!

 1. Lege mit dem Bindefaden eine Grundwicklung vom Öhr bis zum Anfang der Hakenbiegung.

1. Lege mit dem Bindefaden eine Grundwicklung vom Öhr bis zum Anfang der Hakenbiegung.

 2. Drehe eine dünne, kurze Dubbingnudel auf den Faden und bilde damit einen kleinen «Ball» am Ende der Grundwicklung. Dies stellt den «Eiersack» des Maifliegenweibchens dar.

2. Drehe eine dünne, kurze Dubbingnudel auf den Faden und bilde damit einen kleinen «Ball» am Ende der Grundwicklung. Dies stellt den «Eiersack» des Maifliegenweibchens dar.

 3. Binde der Länge nach auf jeder Hakenseite je zwei Mayfly Tails ein, die doppelt so lang wie der Körper sind. Dank der Dubbingkugel stehen diese schön zur Seite ab.

3. Binde der Länge nach auf jeder Hakenseite je zwei Mayfly Tails ein, die doppelt so lang wie der Körper sind. Dank der Dubbingkugel stehen diese schön zur Seite ab.

 4. Binde die Hechel wie abgebildet nach vorne gerichtet ein. Positioniere den Bindefaden am Beginn der Schwänze.

4. Binde die Hechel wie abgebildet nach vorne gerichtet ein. Positioniere den Bindefaden am Beginn der Schwänze.

 5. Baue mit dem Super Fine Dub einen leicht konischen Körper auf. Positioniere den Bindefaden wie abgebildet.

5. Baue mit dem Super Fine Dub einen leicht konischen Körper auf. Positioniere den Bindefaden wie abgebildet.

 6. Wickle die Hechel nach hinten und binde sie ein. Wickle den Bindefaden nach vorne und fixiere so die Hechel. Achte dabei darauf, möglichst keine Fibern einzuklemmen.

6. Wickle die Hechel nach hinten und binde sie ein. Wickle den Bindefaden nach vorne und fixiere so die Hechel. Achte dabei darauf, möglichst keine Fibern einzuklemmen.

 7. Mache den Abschlussknoten und kürze die Hechel oben und unten, sodass sie nur noch seitlich raussteht.

7. Mache den Abschlussknoten und kürze die Hechel oben und unten, sodass sie nur noch seitlich raussteht.

 8. Aus der Perspektive des Fischs hat die Fliege nun genau das Profil einer auf dem Wasser treibenden Maifliege.

8. Aus der Perspektive des Fischs hat die Fliege nun genau das Profil einer auf dem Wasser treibenden Maifliege.

Haken Ahrex FW503 #14
Faden Semperfli Waxed Thread 12/0 Tan
Eiersack Senyo's Laser Dub Green Chartreuse
Schwänze Mayfly Tails Braun
Körper Super Fine Dub Rusty Brown
Flügel Dry Fly Hackle Barred Dark Ginger

 

Weitere Bindeanleitungen auf YouTube.com/hacklesandwings

 

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: