Bachforelle 50 cm

Dominic Scheidegger aus Huttwil

ArtBachforelle
FanggewässerEmme
Länge50 cm
Fangdatum28.03.2020
Fangzeit11.30 Uhr

Bericht

Nach einer Woche, die zum Teil durch starke Bise und zahlreichen Corona-Meldungen geprägt war, hatte der Samstag bezüglich Wind die beste Prognose dieser Woche. Am frühen Morgen des 28. März fuhr ich mit einem Kollegen bei wolkenlosem Himmel an die Emme. Wir befischten einige Pools und Läufe an verschieden Orten – ein Biss konnte vorerst aber nicht verzeichnet werden. Dann, um 11.30 Uhr, ging der Bissanzeiger, welcher auf dem Vorfach eingeschlauft war, plötzlich unter. Sofort wurde die Fliegenrute zum Anschlag gehoben. Bereits kam der Gedanke hoch, dass sich die Nymphe erneut in einem der zahlreich ins Wasser ragenden Äste verfangen hatte. Zu meinem Erstaunen bog sich jedoch die Fliegenrute von Sekunde zu Sekunde mehr. Nach mehreren starken Fluchtversuchen in die offene Strömung konnte nach gefühlten 30 Minuten, effektiv waren es um die sieben Minuten, eine wunderschön gepunktete Bachforelle mittels Feumer gelandet werden. Sie ist mit 50 cm die grösste Fario, welche ich bisher überlisten konnte.

Zurück zur Übersicht