Hecht [| Grätenfreie Filets]
16 | 06 | 2023 PraxisText: Nils Anderson | Fotos: Patrick Hunziker 03452
16 | 06 | 2023 Praxis
Text: Nils Anderson | Fotos: Patrick Hunziker 0 3452

Hecht | Grätenfreie Filets

Wer keinen Fleischwolf zur Hand hat und trotzdem keine Gräten im Hechtfilet will, kommt um das Herausschneiden der Y-Gräten nicht herum. Wir zeigen hier Schritt für Schritt wie es geht.

 1. Das hautfreie Filet wird etwa  einen Millimeter oberhalb der Mittellinie zwei  Drittel tief eingeschnitten. Diesen Schnitt macht man bis Anfang hinteres Viertel (siehe auch Abb. 4). Wichtig dabei: Es darf nicht ganz durchgeschnitten werden.

1. Das hautfreie Filet wird etwa einen Millimeter oberhalb der Mittellinie zwei Drittel tief eingeschnitten. Diesen Schnitt macht man bis Anfang hinteres Viertel (siehe auch Abb. 4). Wichtig dabei: Es darf nicht ganz durchgeschnitten werden.

 2. Nun legt man das Messer flach  und schneidet möglichst gefühlvoll nach oben. Die Gräten befinden sich jetzt oberhalb der Klinge.

2. Nun legt man das Messer flach und schneidet möglichst gefühlvoll nach oben. Die Gräten befinden sich jetzt oberhalb der Klinge.

 3. Dieser Schnitt nimmt etwas Zeit in Anspruch.  Hier gilt es, schön langsam den Gräten entlang zu schneiden. Wenn man das Messer etwas steiler hält, spürt man die Gräten gut.

3. Dieser Schnitt nimmt etwas Zeit in Anspruch. Hier gilt es, schön langsam den Gräten entlang zu schneiden. Wenn man das Messer etwas steiler hält, spürt man die Gräten gut.

 4. Je nach Filetgrösse ist der eben gemachte Querschnitt nach oben 2,5 bis 4 cm tief. So präsentiert sich das Filet bereit für den zweiten Schnitt.

4. Je nach Filetgrösse ist der eben gemachte Querschnitt nach oben 2,5 bis 4 cm tief. So präsentiert sich das Filet bereit für den zweiten Schnitt.

 5. Nun führt man das Messer oberhalb der sichtbaren Gräten entlang. Spürt man die Gräten, legt man auch hier das Messer ab ...

5. Nun führt man das Messer oberhalb der sichtbaren Gräten entlang. Spürt man die Gräten, legt man auch hier das Messer ab ...

 6. ... und wiederholt den Schnitt von Abbildung 3 oberhalb der Gräten. Nun lassen sich die Y-Gräten sorgfältig herauslösen.

6. ... und wiederholt den Schnitt von Abbildung 3 oberhalb der Gräten. Nun lassen sich die Y-Gräten sorgfältig herauslösen.

 7. Leider hat der Hecht auch in der unteren Hälfte hinten noch eine Grätenreihe. Diese entfernt man, indem man ein etwa 5 mm breites und 7 bis 10 cm langes Stück herausschneidet.

7. Leider hat der Hecht auch in der unteren Hälfte hinten noch eine Grätenreihe. Diese entfernt man, indem man ein etwa 5 mm breites und 7 bis 10 cm langes Stück herausschneidet.

 8. Das grätenfreie Filet und der Y-Grätenstrang (oben) sowie das kleine Unterseiten-Grätenstück (unten). Nun kann das Filet nach Wahl weiterverarbeitet werden.

8. Das grätenfreie Filet und der Y-Grätenstrang (oben) sowie das kleine Unterseiten-Grätenstück (unten). Nun kann das Filet nach Wahl weiterverarbeitet werden.

 

Auch in diesem Video aus unserem Online-Archiv zeigt Euch Pfuri wie Ihr das Hechtfilet «Gerätefrei» bekommt

0 Kommentare


Keine Kommentare (Kommentare erscheinen erst nach unserer Freigabe)


Schreibe einen Kommentar:

Anzeige
Anzeige
Zurück zur Übersicht

Das könnte Dich auch interessieren: